Tierwunsch gut überlegen

In Corona-Zeiten arbeiten viele Menschen im Homeoffice - und da ist es schön, einen Hund oder Katze zu haben. Viele überlegen nun, sich einen Welpen oder ein Kätzchen anzuschaffen, weil man ja nun mehr Zeit hat und zu Hause ist. Aber unabhängig von der Corona-Situation gilt immer: Die Anschaffung eines Tieres sollte gut überlegt sein.

Ist auch dann, wenn wieder im Betrieb, im Büro, gearbeitet werden kann, genug Zeit da? Wer kümmert sich?

Bild: TSB

Hinzu kommt, dass noch immer viele Tierheime geschlossen sind, um die Tierpfleger und damit die Versorgung der Tiere nicht zu gefährden. Sofern die Vermittlung weiter läuft, machen die Tierheime Einzeltermine aus oder merken Interessenten vor. Doch auch wenn es mit der Adoption eines Tieres derzeit länger dauert, bittet der Landesverband RHeinland-Pfalz des Deutschen Tierschutzbundes darum, die Tierheime weiter zu unterstützen: „Bitte haben Sie etwas Geduld, wenn es nicht direkt mit der Adoption klappt. Jetzt ein Tier vom Züchter oder im schlimmsten Fall über das Internet zu kaufen, sollte keine Alternative sein.“

DEUTSCHER TIERSCHUTZBUND
LANDESVERBAND RHEINLAND-PFALZ E.V.

AN DER BRUNNENSTUBE 15/1
55120 MAINZ
Tel. 0157 33756070

Kontaktformular