Keine Ponyreitbahnen mehr in Frankenthal

Foto: TSB LV RLP

Auf dem Weihnachtsmarkt 2023 und auch künftig wird es in Frankenthal keine Ponykarussells mehr geben. Dies kündigte Bürgermeister Bernd Knöppel auf der jüngsten Sitzung des Hauptausschusses an. HIerzu werde nun eune neue Marktsatzung erarbeitet, die eine Zuslassung solcher Unternehmen künftig ausschließe. Dass dies so geschieht, hatte der Stadtrat zurückliegend schon grundsätzlich befürwortet. Die neue Satzung soll in der September-Sitzung des Gremiums verabschiedet werden.

Damit folgt der Stadtrat der pfälzischen Kommune anderen Städten wie etwa Worms und Ludwigshafen sowie München oder Mannheim, wo solche Verbote ab 2024 greifen, die keine solchen Ponyreitbahnen mehr auf ihren Festen in der Stadt zulassen.

"Wir begrüßen diese Entscheidung ausdrücklich", erklärte der Landesvorsitzende Rheinland-Pfalz des Deustchen Tierschutzbundes, Andreas Lindig. Denn Ponys auf einem Markt stundenlang im Kreis laufen zu lassen, sei keine Idylle, sondern tierschutzwidrig. Solche Ponys müssten unter artwidrigen Umständen ihr Dasein fristen, die dem Tierschutzgesetz zuwiderlaufen.

DEUTSCHER TIERSCHUTZBUND
LANDESVERBAND RHEINLAND-PFALZ E.V.

AN DER BRUNNENSTUBE 15/1
55120 MAINZ
Tel. 0157 33756070

Kontaktformular