Interesse an Tierschutz in Koblenz

Das zweite Tierschutzfestival Mittelrhein in Koblenz am Deutschen Eck stand in diesem Jahr unter dem Motto „Nicht einer, sondern alle!“, 43 Vereine waren dabei - auch der Landesverband Rheinland-Pfalz des Deutschen Tierschutzbundes.

Tierschutzvereine und Gnadenhöfe informierten über ihre Tierschutzarbeit, die Besucher konnten  auch Stände etwa der Hirschkäferfreunde, zum Thema Schildkrötenschutz, Kuhrettung, zum Thema „Animal Hoarding“ oder auch  Imker besuchen. Themenzelte „Unterhaltungsindustrie Tiere“ und „Tatort Wald-Meer-Müll“ sprachen viel diskutierte Themen an, Einblicke gab es hier auch mit Videoinstallationen. Das Angebot wurde abgerundet von vegetarischen und veganen Essensständensowie tierschutzfreundlichen Shoppingmöglichkeiten aus den Bereichen Kosmetik oder Gartenbedarf. Kinder ließen sich beim Kinderschminken bunte Bilder ins Gesicht zaubern und freuten sich über die verschiedenen Mitmach-Aktionen.  

Am Stand des Deutschen Tierschutzbundes Landesverband Rheinland-Pfalz konnten Interessierte nicht nur ihr Wissen über die Körpersprache von Hund und Katze testen, sondern auch ein Sockentier basteln. Das Spielzeug für Hunde besteht aus (alten) Socken, die ausgestopft werden - jedermann kann es leicht herstellen.

Die teilnehmenden Vereine nutzten auf dem Festival außerdem die Möglichkeit, sich kennenzulernen und einen persönlichen Kontakt herzustellen.

DEUTSCHER TIERSCHUTZBUND
LANDESVERBAND RHEINLAND-PFALZ E.V.

AN DER BRUNNENSTUBE 15/1
55120 MAINZ
Tel. 0157 33756070

Kontaktformular