Auszeichnung für Tierschützer in Rheinland-Pfalz

23.11.2015

Kinder und Kaninchen zusammenbringen - das will das Projekt einer Klasse der Berufsbildenden Schule Wirtschaft in Bad Kreuznach. Für die gelungene Initiative gibt es für die 17 Jugendlichen in diesem Jahr den Tierschutzpreis des Landes Rheinland-Pfalz, den Umweltministerin Ulrike Höfken (Grüne) übergibt. 

Weitere Gewinner des Preises sind Silvia Schmitt vom Förderverein Eifeltierheim und Simone Jurijiw vom Frankenthaler Tierschutzverein. Sie wurden für ihr langjähriges Engagement ausgezeichnet. Silvia Schmitt setzt sich für den Katzenschutz ein: Sie betreut Pflegestellen für Katzenwaisen, organisiert die Aufnahme und Vermittlung von jährlich hunderten Jungtieren. Jurijiw leitet neben ihrer beruflichen Tätigkeit ehrenamtlich das örtliche Tierheim. Durch ihren Einsatz würden jährlich nahezu 300 Not leidende Tiere in ein neues Zuhause vermittelt.

Der Tierschutzpreis des Landes Rheinland-Pfalz wird in diesem Jahr zum 21. Mal vergeben und ist mit insgesamt 6.000 Euro dotiert. Mit dem  Tierschutzpreis des Landes Rheinland-Pfalz sollen insbesondere die ehrenamtliche Tätigkeit einzelner Personen oder Gruppen im Bereich des Tierschutzes einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt und gewürdigt werden. Der Preis soll eine Anerkennung für die vollbrachten Leistungen sein und zur Nachahmung anregen.  


Kontakt

Deutscher Tierschutzbund
Landesverband Rheinland-Pfalz e.V.

Gotenstraße 39 / 54293 Trier
Tel. 06 51 5 37 98 / Fax 06 51 5 61 02 61
info(at)tierschutz-rlp.de

Login für Mitgliedsvereine