Winter auch schön ohne Fell am Kragen

19.12.2014

Die Modeindustrie setzt wieder auf Pelz. Vor allem Fellteile an Kapuzen, Bommeln und Krägen finden immer häufiger den Weg in die Geschäfte - und das oft ohne das Wissen der Verbraucher. So erschwert die mangelhafte Kennzeichnung zu erkennen, was gekauft werden kann und zusätzlich versteckt sich auch immer wieder Echtfell in vermeintlichen Kunstfellprodukten.
Weltweit sterben Millionen Tiere jedes Jahr für die Pelzindustrie. Allein im letzten Winter wurde mehrfach nachgewiesen, dass sich hinter vermeintlichen Kunstfellbommeln Echtfell, beispielsweise vom Marderhund, verbirgt. Pelztiere wie Nerze oder Marderhunde fristen in winzigen Käfigen ihr trauriges Dasein und sind damit jeder Möglichkeit beraubt, sich artgerecht zu verhalten. Pelztierfarmen erfüllen nicht einmal die Minimalansprüche, die diese Tiere an ihre Umgebung stellen.
Allein in Deutschland gibt es zurzeit noch acht Pelztierfarmen, die sich weigern, die geltenden gesetzlichen Auflagen, wie beispielsweise größere Käfige, umzusetzen. 


Kontakt

Deutscher Tierschutzbund
Landesverband Rheinland-Pfalz e.V.

Gotenstraße 39 / 54293 Trier
Tel. 06 51 5 37 98 / Fax 06 51 5 61 02 61
info(at)tierschutz-rlp.de

Login für Mitgliedsvereine