Deutscher Tierschutzbund

Aktuelles

03.12.2017

Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke

Obwohl ein Hundewelpe oder ein Kätzchen häufig ganz oben auf dem Wunschzettel stehen, warnt der Deutsche Tierschutzbund zu Weihnachten vor dem Verschenken von Tieren. Ist die Aufnahme eines Tieres nicht gut durchdacht, führt die Konfrontation des Halters mit den tatsächlichen Ansprüchen des Tieres häufig dazu, dass die Tiere im Tierheim landen. Die Tierschützer empfehlen daher, sich immer gründlich und vor allem gemeinsam auf ein mögliches neues Familienmitglied vorzubereiten.  „Als Überraschungsgeschenk sind Tiere völlig ungeeignet“, erklärt Andrea Furler-Mihali, Fachreferentin für [...]weiterlesen


25.11.2017

Qualvolle Tiertransporte und Schlachtung in EU-Drittländern stoppen!

Bei ihrem Weg aus der EU in Drittländer sind Tiere qualvoll lange und oft unter tierschutzwidrigen Bedingungen unterwegs. Bei der Verladung, dem Transport und schließlich der Schlachtung erleiden sie extreme Qualen. Das zeigen neue erschreckende Bilder, die das ZDF in einem „37 Grad“-Beitrag zeigte. Tierschutzstandards in den Drittländern liegen, falls sie überhaupt existieren, hinter denen der EU zurück. Der Deutsche Tierschutzbund fordert daher die Bundesregierung und alle EU-Staaten auf, sich des Problems anzunehmen. Der Verband selbst hatte bereits mehrfach in den letzten Jahren durch [...]weiterlesen


12.11.2017

Martinsgänse stammen oft aus fragwürdiger Haltung

Der Gänsebraten gehört zu den Traditionen des Martinsfestes, das nun überall in Deutschland gefeiert wird. Der Landesverband Rheinland-Pfalz des Deutschen Tierschutzbundes weist jedoch darauf hin, dass das Leben der Martinsgänse oftmals unter tierschutzwidrigen Bedingungen verläuft und gibt Tipps für ein tierfreundliches Fest.   Aus Polen, Ungarn oder Tschechien Gänse stehen bei vielen Verbrauchern nicht erst zu Weihnachten, sondern schon zu Sankt Martin auf dem Festtagsspeiseplan. Ein Großteil der Gänse stammt aus Haltungen in Polen, Ungarn oder Tschechien. Die Tiere leben dort meist [...]weiterlesen


27.08.2017

Eine Mehrheit für den Tierschutz

Den diesjährigen Welttierschutztag am 4. Oktober begehen der Deutsche Tierschutzbund und seine über 740 Mitgliedsvereine unter dem Motto „Eine Mehrheit für den Tierschutz - Bundestagswahl ist Tierschutzwahl“. "Von der Bundestagswahl, die kurz vor dem Welttierschutztag ansteht, müssen neue Impulse für mehr Tierschutz ausgehen", sagt Landesvorsitzender Andreas Lindig. Der Welttierschutztag geht zurück auf den Heiligen Franz von Assisi, den Schutzpatron der Tiere. „Obwohl der Tierschutz längst kein politisches Nischenthema mehr ist, ist in den letzten vier Jahren zu wenig passiert, [...]weiterlesen


08.08.2017

Zum Internationalen Tag der Katze: Mehr Katzenschutz!

Anlässlich des Internationalen Tages der Katze erinnert der Deutsche Tierschutzbund an das Leid der rund zwei Millionen Katzen, die allein in Deutschland auf der Straße leben. Unterernährt, krank und verletzt, führen die meisten Tiere täglich einen Kampf ums Überleben. Jede einzelne dieser Straßenkatzen stammt ursprünglich von einer unkastrierten Hauskatze mit Freigang ab. Die Tierschützer appellieren daher an alle Katzenhalter, ihre Tiere kastrieren und darüber hinaus zur Identifizierung kennzeichnen und registrieren zu lassen. Denn nur so kann die dramatische Anzahl der Katzen ohne [...]weiterlesen


08.08.2017

Land fördert Hundehaus-Neubau im Tierheim Mainz

„Das Tierheim Mainz übernimmt tagtäglich Verantwortung für Tiere in Not. Ohne das Engagement von vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern ist der Tierschutz vor Ort nicht zu leisten“, erklärte Umweltministerin Höfken im Tierheim Mainz und bedankte sich bei allen Mitwirkenden für ihre Unterstützung. Anlass war die Übergabe eines Förderbescheids über 455.000 Euro. Mit den Landesmitteln wird das Tierheim ein neues Hundehaus mit Platz und Auslauf für 30 Tiere errichten. Hundeführerschein ist wichtige Investition in Zukunft Das Land unterstütze jedoch nicht nur Investitionen in benötigte [...]weiterlesen


22.06.2017

Nimmst Du mein Tier, nehm' ich Dein Tier

Nun beginnen in den Bundesländern die Sommerferien. Für viele Tierhalter stellt sich die Frage, wer Hund, Katze, Kaninchen und Co. während ihrer Abwesenheit versorgen kann. Mit der Aktion „Nimmst du mein Tier, nehm’ ich dein Tier“ helfen der Verband und seine Mitgliedsvereine  bei der Unterbringung von Heimtieren während der Urlaubszeit. Wer Tiere hat, sollte sich frühzeitig darüber informieren, wie diese möglichst in ihrer gewohnten Umgebung betreut werden können. Der erste Blick geht dabei idealerweise in den Familien- und Freundeskreis – auch tierfreundliche Nachbarn können [...]weiterlesen


22.06.2017

Bundestagswahl ist Tierschutzwahl

In den nächsten Wochen werden die Wahlprogramme der im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien vorliegen. Da die Bundestagswahl im September 2017 auch die tierschutzpolitischen Weichenstellungen maßgeblich bestimmen wird, starten der Deutsche Tierschutzbund mit den Landesverbänden und den Mitgliedsvereinen die Kampagne „Bundestagswahl ist #Tierschutzwahl!“. Bekenntnis zum Tierschutz „Wir fordern ein klares Bekenntnis zum Tierschutz und dass dieser auch in den Parteiprogrammen einen herausragenden Stellenwert erhält. Das würde auch der großen gesellschaftlichen Mehrheit für mehr Tierschutz [...]weiterlesen


22.06.2017

Hoffnung für Straßenkatzen

Das Bundeskabinett hat nun die Gebührenordnung für Tierärzte geändert. Das zuständige Bundeslandwirtschaftsministerium begründet dies vor allem mit der aus Sicht der Tierärzteschaft notwendigen Anpassung an die Kostenentwicklung. Gute Nachricht für Tierheime Bei aller Befürchtung, dass sich die Kostenlage für Tierheime weiter verschärft, gibt es auch eine gute Nachricht: Tierärzte können nun mit Tierschutzvereinen vergünstigte Sätze für die Kastration von frei lebenden Straßenkatzen vereinbaren. Das ermöglicht den Vereinen in Zukunft öfter Kastrationsaktionen durchzuführen, wie dies der [...]weiterlesen


28.03.2017

Nimmst Du mein Tier, nehm`ich Dein Tier

Mit der Aktion „Nimmst du mein Tier, nehm’ ich dein Tier“ helfen der Deutsche Tierschutzbund und seine Mitgliedsvereine auch in diesem Jahr wieder bei der Unterbringung von Heimtieren während der Urlaubszeit. Die Tierschutzvereine vermitteln dabei zwischen Tierbesitzern, die sich im Wechsel um ihre Lieblinge kümmern. Die Aktion startet am 3. April und läuft bis 10. September 2017. „Bereits seit 23 Jahren ist die Urlaubsaktion eine Lösung für diejenigen, die ihr Haustier nicht mit in den Urlaub nehmen können“, erklärt Andreas Lindig, Landesvorsitzender. „Zusammen mit unseren angeschlossenen [...]weiterlesen


News 1 bis 10 von 47
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-47 vor > Letzte >>

Kontakt

Deutscher Tierschutzbund
Landesverband Rheinland-Pfalz e.V.

Gotenstraße 39 / 54293 Trier
Tel. 06 51 5 37 98 / Fax 06 51 5 61 02 61
info(at)tierschutz-rlp.de

Login für Mitgliedsvereine